Ernst Russ AG im neuen Segment "Scale" der Deutschen Börse AG gelistet

 

  • Ernst Russ AG erfüllt vom Start an die Anforderungen des neuen Qualitätsstandards innerhalb des Open Markets
  • Deutsche Börse AG ersetzt Entry Standard durch das Listing-Segment „Scale“ mit erhöhten Transparenz- und Qualitätsanforderungen

 

Hamburg, 1. März 2017 - Die Ernst Russ AG gehört zu den ersten Unternehmen, die am 1. März 2017 das neue Listing-Segment „Scale“ der Deutschen Börse AG begründen.

Die Aktien der Ernst Russ AG erfüllen die strengen Auflagen des „Scale“-Standards und werden bereits zum Start in diesem Segment gehandelt. Sie werden seit 2005 an der Deutschen Börse gelistet - zuletzt im Entry Standard.

Die Deutsche Börse AG ersetzt zum 1. März 2017 ihren Entry-Standard durch das Listing-Segment „Scale“ für Wachstumsfirmen. Dieser neue Bereich bringt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit nationalen und internationalen Investoren zusammen und fördert durch strenge Auflagen Transparenz und Qualität im Segment wie auch das Wachstum im Mittelstand. Die Deutsche Börse AG entspricht damit sowohl dem gestiegenen Finanzierungsbedarf der Unternehmen als auch der entsprechenden Nachfrage auf Investorenseite.

Avisiert werden Firmen mit erprobten Geschäftsmodellen, die eine bestimmte Mindestgröße haben, rentabel sind und bereits mit einem Betreuer der Deutschen Börse zusammengearbeitet haben. Sie müssen sich zu hoher Transparenz verpflichten und regelmäßig von der Deutschen Börse beauftragte unabhängige Research Reports vorlegen. Diese werden von Edison Investment Research und Morningstar erstellt.

Zurück